Archiv

Artikel

  • 3018072 Besucher

NASA-Chef bekräftigt Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit Russland an Mondprojekt

Credit:US-Kongress

Washington ,  19. Oktober 2018 —   Der Chef der US-Luft- und Raumfahrtbehörde NASA,  Jim Bridenstine, hat die Bereitschaft seines Landes bekräftigt,  mit Russland an der Verwirklichung des Gateway-Projektes zum Bau einer Raumstation für die Mondumkreisung zusammenzuarbeiten. Er habe die Frage der konkreten Teilnahme Russlands daran mit seinem Counterpart Dmitri Rogosin bei seinem jüngsten Besuch auf dem Kosmodrom Baikonur in Kasachstan erörtert, fügte er am Freitag in einem TASS-Interview hinzu,  ohne jedoch Einzelheiten zu nennen. Wenn Rogosin das für notwendig erachte, werde er es selbst tun.

Zwischen den USA und Russland hätten sich „wunderbare gegenseitige Beziehungen“  bei der Planung und Nutzung der Internationalen Raumstation ISS entwickelt,  sagte Bridenstine. Diese Kooperation solle nun auf den Mond ausgeweitet werden. „Wir würden gern mit Russland Hand in Hand an The Gateway und anderen Elementen der genannten Architektur arbeiten.“

Der NASA-Chef teilte ferner mit,  dass die Trump-Admininstration beschlossen habe,  die Sanktionen gegen Rogosin zeitweilig aufzuheben, damit dieser in die USA reisen könne. Die Sanktionen gelten seit 2014. Damals war Rogosin russischer Vizepremier und in dieser Funktion für das Militär und die Raumfahrt zuständig.

© Gerhard Kowalski

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>