Archiv

Artikel

  • 3533107 Besucher

Rogosins Aprilscherz im November

Credit:GK Roskosmos

Moskau,  25. November 2018 —  Wer sich ein bisschen in der russischen Raumfahrt auskennt, weiß, dass ihr Chef Dmitri Rogosin (auf dem Foto zweiter von links)  immer für einen lockeren Spruch oder einen missverständlichen Witz gut ist. So geschah es denn auch wieder am Samstag bei einem Treffen mit dem Präsidenten der Republik Moldau,  Igor Dodon (auf dem Foto in der Mitte). In einem 13-Minuten-Monolog,   der seine Entourage schon sichtlich nervte,  wie das Video zeigt,  ließ der GK Roskosmos-Chef auch mehr oder weniger augenzwinkernd die Bemerkung fallen, dass Russland demnächst überprüfen werde,  ob die Amerikaner wirklich auf dem Mond gelandet sind.

Auf diesen Scherz fiel offenbar auch ein russischer Kosmonaut rein. Aus welchem Grund auch immer kommentierte er die Worte Rogosins mit der ernst gemeinten Bemerkung,  dass das ja anhand von Resten der US-Landemodule oder Mond-Rover festzustellen sei.

Nachdem auch ausländische Agenturen die Worte Rogosins offenbar für bare Münze nahmen,  sah sich die GK Roskosmos –  einmal mehr – gezwungen,  eine Erklärung hinterherzuschicken. Das sei „natürlich ein Scherz“  gewesen,  sagte ein offizieller Vertreter.

© Gerhard Kowalski

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>