Archiv

Artikel

  • 2455315 Besucher

Russische Kosmonauten vor schwieriger Mission (Vorschau)

Credit:GK Roskosmos

Moskau,10. Dezember 2018 —   Den russischen Kosmonauten Oleg Kononenko und Sergej  Prokopjew steht am Dienstag in der Internationalen Raumstation ISS eine schwere Mission bevor. Bei einem Ausstieg in den freien Raum sollen sie an der Orbitalsektion des Raumschiffes Sojus MS-09 an der Stelle,  wo Ende August ein Loch entdeckt worden war, ein Stück des Meteoritenschutzes herausschneiden, das möglicherweise Spuren der Bohrung aufweist.

Die akribisch vorbereitete Operation soll gegen 17.00 Uhr deutscher Zeit beginnen und rund sechs Stunden dauern. Das herausgeschnittene Teil sollen Alexander Gerst und seine Mannschaft am 20. Dezember mit zur Erde bringen,  damit es untersucht werden kann. Es geht dabei letztendlich um die sehr heikle Frage,  ob das zwei Millimeter große Loch schon auf der Erde oder erst im Weltraum gebohrt wurde. Russische Medien hatten angedeutet,  dass ein ISS-Besatzungsmitglied das Loch gebohrt haben könnte,  um eine vorzeitige Rückkehr zur Erde zu provozieren.

© Gerhard Kowalski

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>