Archiv

Artikel

  • 2925855 Besucher

Ursache für Kopplungsproblem bei Sojus MS-14 geklärt

Credit:GK Roskosmos

Moskau,  20. September 2019 —  Die Ursache für das Kopplungsproblem des russischen Raumschiffs Sojus MS-14  Ende August ist geklärt. Schuld sei ein loses Kabel am Annäherungs- und Kopplungssystem Kurs der Internationalen Raumstation ISS gewesen,  teilte der russische Kosmonaut Alexander Skworzow mit.

Nach einem misslungenen Kopplungsversuch am Poisk-Modul konnte das Raumschiff erst im zweiten Anlauf am Swesda-Modul anlegen. Damit konnte der erste russische humanoide Roboter Skybot F-850 als einziger „Passagier“  in die Station „umsteigen“,  wo er knapp zwei Wochen lang auf Herz und Nieren getestet wurde. In ersten Meldungen war von einem defekten Signalverstärker als Ursache die Rede.

© Gerhard Kowalski

 

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>