Archiv

Artikel

  • 3019733 Besucher

Russisches Privatunternehmen plant wiederverwendbares Frachtraumschiff Argo

Credit:GK Roskosmos

Moskau,  30. September 2019 —   Das russische Privatunternehmen Meshdunarodnyje transportnyje kosmitscheskije sistemy (MTKS) plant den Bau eines billigen wiederverwendbaren Weltraumfrachters, der nach dem Schiff der Argonauten aus der griechischen Mythologie Argo heißen soll. Er soll rund zwei Tonnen Nutzlast zur Internationalen Raumstation ISS bringen und mit einer Tonne Nutzlast wieder auf die Erde zurückkehren können,   teilte das Unternehmen der Nachrichtenagentur RIA Nowosti mit.

Der Rückkehrapparat aus Compositmaterial soll den Angaben zufolge 20 Mal verwendet werden können,  während das Triebwerk nur einmal eingesetzt werden kann. Die Versorgungsflüge sollen jeweils nur rund 11,5 Millionen Dollar kosten.

Der bisherige russische Weltraumfrachter Progress (Foto) ist ein Einwegmodell. Er kann rund 2,6 Tonnen Nachschub zur Station bringen.

© Gerhard Kowalski

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>