Archiv

Artikel

  • 3453476 Besucher

René Pischel:  ESA gibt Ariane 6 und Vega C den Vorzug –  Auch weiter Sojus-Starts in Kourou geplant

Moskau,  27. Januar 2020 —   Die Europäische Weltraumorganisation ESA wird ihren neuen Trägerraketen Ariane 6 und Vega C im kommenden Jahrzehnt den Vorzug bei den Starts ihrer Satelliten geben. Zugleich werde man weiterhin russische Sojus-Raketen für kommerzielle Starts vom europäischen Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guyana nutzen,  sagte der ESA-Vertreter in Moskau,  René Pischel,  der Nachrichtenagentur RIA Nowosti. Die Sojus-Rakete bleibe also das zentrale Element der Zusammenarbeit zwischen Europa und Russland.

Die Erststarts der Ariane 6 und der Vega C sind noch für dieses Jahr in Kourou geplant. Bisher sind von hier 23 Sojus-ST-Träger aufgestiegen. Bei einem Start im August 2014 gelangten die Galileo-Navigationssatelliten wegen eines Fehlers an der Fregat-Oberstufe allerdings nicht auf ihre vorausberechnete Umlaufbahn.

© Gerhard Kowalski

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>