Archiv

Artikel

  • 3392172 Besucher

Russischer Progress-Frachter erreicht in neuer Rekordzeit die ISS – Rogosin: Neue US-Raumschiffe können das nicht (Update)

Credit:GK Roskosmos

Moskau,  23. Juli 2020 —  Ein russisches Frachtraumschiff mit rund 2,6 Tonnen Nachschub an Bord hat am Donnerstag die Internationale Raumstation ISS im in einer neuen Rekordzeit erreicht. Nur zwei Erdumkreisungen oder drei Stunden,  18 Minuten und 31 Sekunden nach dem Start der Trägerrakete Sojus-2.1a in Baikonur (Kasachstan) um 16:26 Uhr deutscher Zeit koppelte Progress MS-15 automatisch an der Pirs-Sektion der Station an,  wie die GK Roskosmos mitteilte. Der alte Rekord lag bei drei Stunden, 20 Minuten und 15 Sekunden. Insgesamt  war dies der fünfte Progress-Flug nach dem superschnellen Schema. In der TV-Sendung Solowjow LIVE behauptete GK Roskosmos-Chef Dmitri Rogosin,  dass die neuen US-Raumschiffe dazu nicht in der Lage seien.

Der Frachter bringt rund 600 Kilogramm Treibstoff und Gase,  420 Liter Trinkwasser,  1.520 Kilogramm Lebensmittelkonserven,  Verbrauchsmaterial,  wissenschaftliche Geräte,  Ersatzteile sowie Medikamente,  Kleidung und frisches Obst auf die Umlaufbahn.

© Gerhard Kowalski

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>