Archiv

Artikel

  • 3530684 Besucher

ISS-Ausweichmanöver abgesagt –   US-Militärsatellit stellt keine Gefahr mehr dar

Credit:NASA

Moskau,  13. September 2020 —  Das für die Nacht zum Montag angekündigte Ausweichmanöver der Internationalen Raumstation ISS vor Weltraumschrott ist nicht mehr erforderlich. Der nicht mehr funktionstüchtige amerikanische Militärsatellit BRICSat-2,  der sich auf Kollisionskurs befand,  stelle keine Gefahr mehr dar,  teilte die GK Roskosmos am Sonntag mit. Das Ausweichmanöver sollte zwischen 23:00 und 00.00 Uhr deutscher Zeit stattfinden.

Der US-Satellit war im vergangenen Jahr mit einer Falcon Heavy von SpaceX ins All geschossen worden. In der ISS halten derzeit die Russen Anatoli Iwanischin und Iwan Wagner sowie der Amerikaner Chris Cassidy Wache.

© Gerhard Kowalski

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>