Archiv

Artikel

  • 3490707 Besucher

Russischer Kosmonaut nimmt das Evangelium mit zur ISS

Credit:ZPK

Moskau,  24. September 2020 —  Der russische Kosmonaut Sergej Ryshikow (Bild Mitte) hat eine Miniaturausgabe des Evangeliums,  einen Stein vom Berg Tabor in Galiläa und Heimaterde im persönlichen Gepäck,  wenn er mit seinem Landsmann Sergej Kudj-Swertschkow und der Amerikanerin Kathleen Rubins mit dem Raumschiff Sojus MS-17 zur Internationalen Raumstation ISS fliegt. Der Start ist für den 14. Oktober vom Kosmodrom Baikonur (Kasachstan) geplant. Das Evangelium sei das wertvollste Buch für ihn,  sagte der Raumfahrer am Donnerstag auf einer Pressekonferenz im Kosmonautenausbildungszentrum (ZPK) Juri Gagarin im Sternenstädtchen bei Moskau.

Das Trio soll als 64. Stammbesatzung 177 Tage auf der Umlaufbahn bleiben und am 9. April kommenden Jahres wieder auf die Erde zurückkehren.

© Gerhard Kowalski

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>