Archiv

Artikel

  • 3598596 Besucher

Daten der Mission Sentinel-1: Deutschlandkarte zeigt Verschiebungen der Landoberfläche

Paris,  5. November 2020 —  Zum ersten Mal sind winzige Verschiebungen der Landoberfläche für ganz Deutschland abgebildet worden –  mithilfe der Radarmission Sentinel-Copernicus-1,  wie die Europäische Weltraumorganisation ESA im Paris mitteilte. Die Daten zeigen,  dass die Deformation der Erdoberfläche ebenso wie ihr Absinken häufig aufgrund von Veränderungen geschieht,  die unterirdisch vonstatten gehen, zum Beispiel wegen Grundwasserentnahme, Bergbau, der natürlichen Verdichtung von Sedimenten sowie rasanter Urbanisierung.

Solche Bodenbewegungen können sehr gefährlich werden,  wo kontinuierliche Verschiebungen im Laufe der Zeit zum Beispiel Gebäude, Straßen, Brücken, Deiche und weitere Infrastruktur beschädigen können,  heißt es weiter. All dies habe wirtschaftliche Auswirkungen.

Die Radarbilder der beiden Satelliten der Copernicus-Mission Sentinel-1 kartografieren Bodenbewegungen etwa im Ruhrgebiet und helfen damit, Veränderungen dieser Bewegungen auf wenige Millimeter genau nachzuverfolgen.

© Gerhard Kowalski

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>