NASA verbietet der ISS-Besatzung Verbreitung von Satelliten-Fotos in sozialen Netzwerken

Houston,  5. November 2020 —  Das NASA-Kontrollzentrum in Houston (Texas) hat es der Besatzung der Internationalen Raumstation ISS verboten,  Fotos von sieben Kleinsatelliten,  die am Donnerstag mit dem japanischen Manipulator ausgesetzt werden,  in den sozialen Netzwerken zu posten. Das geht aus dem Funkverkehr mit der ISS hervor.

Man erinnere die Besatzung daran,  dass alle Fotos der Satelliten nur für den Dienstgebrauch bestimmt sind und nicht in den sozialen Netzwerken veröffentlicht werden dürfen,  heißt es in der Anweisung. Ein Grund dafür wird nicht angegeben. Medien weisen aber darauf hin,  dass aus dem amerikanischen Segment der ISS oft militärische Satelliten ausgesetzt werden. Die sieben Satelliten sollen amerikanischen,  kanadischen und israelischen Universitäten sowie der US-Gesellschaft Spire Global gehören.

© Gerhard Kowalski

Dieser Beitrag wurde unter Raumfahrt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu NASA verbietet der ISS-Besatzung Verbreitung von Satelliten-Fotos in sozialen Netzwerken

  1. Ralph Schneider sagt:

    Die militärische Nutzung der ISS ist sittenwidrig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.