Archiv

Artikel

  • 3598584 Besucher

GK Roskosmos will Gagarinsches Pojechali! für sich als Warenzeichen registrieren lassen

Moskau,  10. November 2020 —  Die GK Roskosmos will das berühmte Gagarinsche Pojechali! (Auf gehts!) sowie andere „historische Begriffe“  für sich als Warenzeichen registrieren lassen. Damit wolle man sich von gewissenlosen Konkurrenten abgrenzen,  melden Moskauer Nachrichtenagenturen am Dienstag unter Berufung auf die Presseabteilung der russischen Raumfahrtagentur. Die Registrierung bei Rospatent sei aber noch nicht abgeschlossen.

Gagarin hatte diesen berühmten Ausspruch beim Abheben seines Wostok-Raumschiffes am 12. April 1961 von der Startrampe in Baikonur getan. Dieser urrussische Begriff galt seither bei den folgenden Starts sowjetischer und russischer Kosmonauten als tabu. Lediglich am 4. April 2011 wurde eine Ausnahme gemacht,  als Alexander Samokutjajew und Andrej Borissenko (beide Russland) mit dem Amerikaner Ronald Garan anlässlich des 50. Jahrestage des historischem Fluges von Gagarin zur Internationalen Raumstation ISS starteten.

Zu Beginn des 21. Jahrhunderts hatte sich die Familie Gagarins mehrfach erfolgreich vor Gericht gegen die missbräuchliche kommerzielle Nutzung des Namens gewehrt.

© Gerhard Kowalski

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>