Archiv

Artikel

  • 3530713 Besucher

Destiny+: Deutschland und Japan starten neue Asteroidenmission

Köln,  12. November 2020 —  Wie ist das Leben auf die Erde gekommen? Um diese und weitere grundlegende Fragen zur Entstehung von Himmelskörpern in unserem Sonnensystem zu untersuchen, startet die japanisch-deutsche Raumfahrtmission DESTINY+ (Demonstration and Experiment of Space Technology for Interplanetary voyage with Phaethon flyby and dust science) im Jahr 2024 zu einer Reise zum Asteroiden 3200 Phaethon. Dabei wird das deutsche Instrument DDA (DESTINY Dust Analyzer) an Bord der japanischen Raumsonde kosmischen Staub aus der Nähe des Asteroiden sowie aus dem interstellaren Raum untersuchen. Der Kooperationsvertrag für die bilaterale Mission wurde am Mittwoch im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Köln unterzeichnet.

Der Asteroid Phaeton gilt als der Ursprung der Geminiden, einer Staubwolke, die um die Sonne kreist und jedes Jahr im Dezember einen Sternschnuppen-Schauer auf die Erde regnen lässt.

© Gerhard Kowalski

 

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>