Archiv

Artikel

  • 3530763 Besucher

Umlaufbahn der ISS um 1,1 Kilometer angehoben –   Messungen und Fotos vom Leck im Swesda-Modul

Credit:NASA

Moskau,  12. November 2020 —  Die Umlaufbahn der Internationalen Raumstation ISS ist am Donnerstag um 1,1 Kilometer angehoben worden. Dazu wurden um 20:50 Uhr deutscher Zeit die Triebwerke des Frachters Progress MS-14,  der am Swesda-Modul vor Anker liegt,  für 363,5 Sekunden gezündet,  teilte die GK Roskosmos mit. Die Station umkreise die Erde nunmehr auf einer mittleren Bahnhöhe von 419,35 Kilometern.

Das Bahnmanöver diente der vorbereitenden Formierung der ballistischen Voraussetzungen für den Start des Raumschiffes Sojus MS-18 mit den Russen Oleg Nowizki,  Pjotr Dubrow und Sergej Korsakow im April kommenden Jahres.

Zugleich wurde die Bahnkorrektur genutzt,  um zu untersuchen,  ob sie sich auf das rund vier Zentimeter große Leck in der Übergangssektion des Swesda-Moduls ausgewirkt hat. Dazu wurden Sensoren an der undichten Stelle installiert und das Leck vor und nach der Operation fotografiert.

© Gerhard Kowalski

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>