ISS-Kommandant Ryshikow meldet Stabilisierung des Luftdrucks im Swesda-Modul

Credit: GK Roskosmos

Moskau,  23. Dezember 2020  —   Frohe Kunde zum Weihnachtsfest aus der Internationalen Raumstation ISS. Kommandant Sergej Ryshikow meldet die Stabilisierung des Luftdrucks im russischen Swesda-Modul,  das seit Wochen wegen eines Lecks von sich reden macht. Der Druck liege in den letzten beiden Tagen stabil um 727,5 Millimeter Quecksilbersäule,  teilte er dem Flugleitzentrum (ZUP) in Koroljow bei Moskau mit,  wie Agenturen berichten.

Wie es dazu gekommen ist,  wurde nicht genau gesagt. Es hieß lediglich,  dass Ryshikow am Montag in der Übergangssektion des Moduls „Arbeiten“  zur Hermetisierung einer Stelle neben dem Wärmeregulierungssystem durchgeführt habe.

© Gerhard Kowalski

Dieser Beitrag wurde unter Raumfahrt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert