Amtierender NASA-Chef Jurczyk:   Mondlandung 2024 kein realistisches Ziel mehr

Washington,  18. Februar 2021 —  Die von den USA für 2024 geplante erneute Landung von Menschen auf dem Mond „ist möglicherweise kein realistisches Ziel mehr.“  Das sagte der amtierende Chef der US-Luft- und Weltraumbehörde NASA,  Steve Jurczyk,  in einem am Donnerstag veröffentlichten Interview von ArsTechnica. Die Mittel der letzten zwei Jahre reichten nicht aus,  das Vorhaben bis zu diesem Zeitpunkt erreichbar zu machen. Vor diesem Hintergrund werde derzeit überprüft,  wie das Artemis-Programm auf dem effizientesten Weg nach vorne gebracht werden könne.

Die US-Administration wollte 2024 die erste Amerikanerin und den nächsten Amerikaner auf den Erdtrabanten bringen.

© Gerhard Kowalski

Dieser Beitrag wurde unter Raumfahrt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.