Kathy Lueders: NASA arbeitet fleißig an der Verlängerung des ISS-Betriebs um zehn Jahre – Russland wägt noch ab (Update)

Credit: NASA

Moskau, 13. September 2021 —  Die US-Luft- und Weltraumbehörde NASA „arbeitet fleißig“ an einer Verlängerung des Betriebs der Internationalen Raumstation ISS um „mindestens zehn Jahre“, sagte die Chefin des NASA-Programms für bemannte Raumflüge, Kathy Lueders, am Montag auf einer internationalen Gagarin-Konferenz in Moskau. Dieses Vorhaben spiele eine „entscheidende Rolle in den weiteren Forschungen“, deren Pläne ihre Administration derzeit erarbeite.

Der stelllvertretende Generaldirektor der GK Roskosmos für internationale Zusammenarbeit, Sergej Saweljew, sagte indes, die ISS sei „in höchstem Maße herausfordernd“. Man wäge deshalb die Entscheidung, ihren Betrieb über das Jahr 2024 hinaus zu verlängern, derzeit noch ab.

Die Konferenz wird nach Medienangaben von der GK Roskosmos und dem Außenministerium Russlands organisiert.

© Gerhard Kowalski

Dieser Beitrag wurde unter Raumfahrt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.