Regierung Kasachstans nach landesweiten Protesten zurückgetreten – Auswirkungen auf das Kosmodrom Baikonur noch unklar

Credit: GK Roskosmos

Nur-Sultan, 5. Januar 2022 – Nach landesweiten gewaltsamen Protesten gegen die drastische Erhöhung der Gaspreise ist die Regierung Kasachstans am Mittwoch zurückgetreten. Präsident Kassym-Shomart Tokajew hatte zuvor deren Politik für die brisante Situation verantwortlich gemacht.

Welche Auswirkungen die Regierungskrise auf das Kosmodrom Baikonur hat, von wo Russland den Großteil seiner Raumfahrtaktivitäten abwickelt, ist bislang nicht bekannt.

© Gerhard Kowalski

Dieser Beitrag wurde unter Raumfahrt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.