Der Shenzhou-14-Besatzung stehen 24 medizinische Experimente bevor

Peking, 10. Juni 2022 – Den drei Shenzhou-14-Taikonauten stehen während ihres sechsmonatigen Aufenthalts im Basismodul der geplanten Raumstation Tiangong auch 24 medizinische Experimente bevor. Dabei soll hauptsächlich untersucht werden, wie sich die Schwerelosigkeit und Raumflüge generell auf sie auswirken, meldet die Pekinger Nachrichtenagentur Xinhua. Im Vergleich zu früheren bemannten Missionen werden diesmal Körperflüssigkeitsproben entnommen, so von Blut, Urin und Speichel. Die Analyseergebnisse sollen mit den Daten der Shenzhou-12- und Shenzhou-13-Besatzungen verglichen werden.

Die Shenzhou-14-Crew besteht aus zwei Männern und einer Frau. Sie sollen bis zum Jahresende den Bau der Raumstation Tiangong abschließen.

(c) Gerhard Kowalski

Dieser Beitrag wurde unter Raumfahrt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.