Sa. Mai 18th, 2024

Moskau, 19. März 2024 – Der Generaldirektor der GK Roskosmos, Juri Borissow, hat zum Tod von Thomas Stafford kondoliert, der am Montag im Alter von 93 Jahren verstorben ist. Der Astronaut war Kommandant der amerikanischen Besatzung beim Sojus-Apollo-Testprojekt von 1975. Sein Händedruck mit dem sowjetischen Kosmonauten Alexej Leonow nach der Kopplung auf der Umlaufbahn sei für viele Jahre das Symbol für die effektive internationale Zusammenarbeit der Menschheit im Weltraum gewesen, betonte Borissow. Auch als Chef der amerikanischen Seite des konsultativen Expertenrates beider Länder habe er einen bedeutsamen Beitrag zur Absicherung der bemannten Raumflüge geleistet.

Im Juli 1975 hatte der erste gemeinsame Flug von Raumschiffen der damaligen UdSSR und der USA stattgefunden. An Bord von Sojus-19 nahm daran neben Leonow auch Waleri Kubassow teil. Die Apollo-Besatzung bestand aus Stafford, Vance Brand und Donald Slayton. Am 17. Juli fand die Kopplung über der Elbe und Moskau statt.