Fr. Jun 14th, 2024

Moskau, 4. Juni 2024 – Der Bau der russisch-chinesischen Mondstation soll 2036 vollendet sein. Das hat der Vize-Generaldirektor der GK Roskosmos für Internationale Zusammenarbeit, Sergej Saweljew, am Dienstag verkündet. Aufgabe der Station sei es, eine Vielzahl multifunktionaler wissenschaftlicher Aufgaben zur Erforschung und Nutzung des Erdtrabanten zu lösen, sagte er auf einer Sitzung des Komitees des Föderationsrates für Budgets und Finanzmärkte.

Zur Umsetzung der Pläne sollen die chinesischen automatischen Sonden Chang´e-7 und Chang´e-8 zum Mond geschickt werden. Mit ihnen werden Schlüsseltechnologien für künftige ferngesteuerte Komplexe von experimentellen Forschungsmitteln erprobt.

Im März 2021 hatten die GK Roskosmos und China ein Memorandum über die Zusammenarbeit bei der Erforschung des Mondes unterzeichnet. Es war am 28. Mai dieses Jahres von der Staatsduma ratifiziert worden.