So. Jul 21st, 2024

Moskau, 12. Juni 2024 – Der Vertrag zwischen Russland und China über den gemeinsamen Bau einer Internationalen wissenschaftlichen Mondstation ist unter Dach und Fach. Präsident Wladimir Putin habe das Dokument über seine Ratifizierung durch die Staatduma unterzeichnet, melden russische Nachrichtenagenturen am Mittwoch.

Der Vertrag, der am 25. November 2022 in Moskau und Peking vereinbart worden war, bilde die organisatorische und rechtliche Grundlage für die Zusammenarbeit bei der friedlichen Erforschung und Nutzung des Erdtrabanten, heißt es in den Berichten. Er bestimme die Gebiete und Formen der Kooperation, die Art und Weise der Finanzierung sowie die Etappen bei der Realisierung des Projektes. Seine Umsetzung schaffe die Möglichkeit einer langfristigen unbemannten Nutzung des Mondes mit der Perspektive für die Anwesenheit von Menschen auf ihm. Zudem werde dadurch die strategische Partnerschaft zwischen beiden Ländern gestärkt.