So. Jul 21st, 2024

New York, 13. Juni 2024 – Auf dem offiziellen Account der Internationalen Raumstation ISS bei X (ehemals Twitter) sind Gerüchte dementiert worden, dass es an Bord eine Ausnahmesituation gegeben habe. Das sei nicht der Fall, heißt es in der Mitteilung. Alle Besatzungsmitglieder seien gesund und in Sicherheit.

Entstanden ist das Gerücht durch eine Übertragungspanne bei der NASA, die von X-Usern kolportiert wurde. Die US-Luft- und Raumbehörde hatte in der Nacht zum Donnerstag auf ihrem Livestream-Kanal versehentlich berichtet, dass eines der ISS-Besatzungsmitglieder an Symptomen leide, die einer Dekompressionskrankheit ähneln. Bei der Übertragung sei es aber lediglich um die Wiedergabe einer Simulationsübung gegangen, mit denen sich die Bodendienste und die Astronauten auf verschiedene mögliche Szenarien vorbereiten, die einmal auftreten könnten, wurde betont. Die Raumfahrer hätten zu diesem Zeitpunkt geschlafen.