So. Jul 21st, 2024

Moskau, 2. Juli 2024 – Das Kosmonautenausbildungszentrum (ZPK) Juri Gagarin im Sternenstädtchen bei Moskau wird rekonstruiert. Das hat der Generaldirektor der GK Roskosmos, Juri Borissow, am Montag in Moskau angekündigt. Einzelheiten nannte er jedoch nicht. Er sagte nur, dank der dafür im Staatshaushalt veranschlagten Mittel in Höhe von 5 Milliarden Rubel (etwa 53,5 Millionen Euro) werde sich die Situation im ZPK in den Jahren 2024-26 „kardinal verändern“. Alle dafür erforderlichen Baupläne seien bereits unter Dach und Fach.

Das ZPK besteht seit 1960. Derzeit bereiten sich hier die Russen Alexej Owtschinin und Iwan Wagner auf ihren Einsatz als 72. Stammbesatzung der Internationalen Raumstation ISS vor. Der Start ist für den 11. September vorgesehen. Mit dabei ist dann auch im Rahmen der Überkreuzflüge mit den Amerikanern der NASA-Astronaut Donald Pettit. Das Trio soll 202 Tage auf der Umlaufbahn bleiben.