Archiv

Artikel

  • 3134092 Besucher

Sigmund Jähn:Tod Armstrongs ist für mich ein schwerer Verlust

 

Credit:E. Mädler

Moskau,28. August 2012 —Der erste Deutsche im All,Sigmund Jähn,hat sich bestürzt über den Tod von Neil Armstrong geäußert. Für ihn sei der Tod des US-Astronauten,der 1969 als erster Mensch den Mond betreten hat,„ein schwerer Verlust“,sagte Jähn der Moskauer Nachrichtenagentur RIA Nowosti am Dienstag. Armstrongs Beispiel ermutige junge Astronauten,zu anderen Planeten zu fliegen.

Jähn würdigte Armstrong,der am Wochenende im Alter von 82 Jahren gestorben war,als eine „herausragende Persönlichkeit“. Er sei bis ans Ende seiner Tage „ein bescheidener und hochintelligenter Mensch“geblieben. Er habe die Astronauten stets dazu aufgerufen,sich voll und ganz ihrer Aufgabe zu widmen und nie zu vergessen,welche gewaltigen Anstrengungen und Mittel die Menschheit in die Raumfahrt investiert.

Jähn war 1978 für die DDR mit einem russischen Raumschiff und Kommandanten vom 26. August bis zum 3. September als 90. Mensch im Weltraum.

(für dapd)

 

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>