Roskosmos tritt Space and Major Disasters-Charta bei

Credit: DLR

Shukowski, 28. August 2013—Die russische Weltraumagentur Roskosmos hat am Mittwoch auf dem Aerosalon MAKS 2013 in Shukowski vor den Toren Moskaus eine Erklärung über den Beitritt zur „International Charter Space and Major Disasters“ unterzeichnet. Das teilte das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) mit.

Die Charta setzt den Rahmen für ein internationales Netzwerk von nunmehr 15 Raumfahrtagenturen, die weltweit im Fall von großen Katastrophen kurzfristig Satellitenaufnahmen der Unglücksregionen zur Verfügung stellen. Der Vorsitz der Charta liegt derzeit beim DLR.

„Mit Roskosmos gewinnen wir ein weiteres wichtiges Mitglied für die Charter Space and Major Disasters“, betonte der DLR-Vorstandsvorsitzende  Johann-Dietrich Wörner. „Die russischen Satelliten helfen uns, bei internationalen Hilfsaktionen die Krisenstäbe in Katastrophengebieten mit einer noch besseren Abdeckung an schnell verfügbarer Satellitendaten zu unterstützen.“

Seit dem Jahr 2000 ist die Charta in fast 400 Katastrophenfällen aktiv geworden. Allein 2012 erfolgten nach DRL-Angaben 40 Aktivierungen.

© Gerhard Kowalski

 

Dieser Beitrag wurde unter Raumfahrt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert