Sea Launch schießt Kommunikationssatelliten ins All

Credit: Sea Launch AG

Moskau/Bern, 26. Mai 2014 —  Im zweiten Anlauf  hat die Sea Launch AG den Kommunikationssatelliten Eutelsat 3B ins All geschossen. Die Zenit-3SL-Trägerrakete sei mit dem Satelliten an Bord am Montagabend um 23.10 Uhr deutscher Zeit von der schwimmenden Plattform “Odyssey” im Pazifik gestartet, teilte das Unternehmen mit. Es sei dies der erste Sea Launch-Start dieses Jahres und der 36. insgesamt. Ein erster Versuch war Mitte April wegen eines technischen Problems gescheitert.

Eutelsat 3B wurde von der Airbus Group  gebaut. Der knapp sechs Tonnen schwere Satellit des Betreibers Eutelsat soll Kunden in Europa, Afrika, im Mittleren Osten, in Zentralasien und Südamerika mindestens 15 Jahre lang mit modernsten TV- und Nachrichtenverbindungen versorgen.

Die Sea Launch AG mit Sitz in Bern (Schweiz) ist im Mehrheitsbesitz der Energia Overseas Ltd., einer Tochterfirma des russischen Raumfahrtkonzerns RKK “Energija”.

© Gerhard Kowalski

Dieser Beitrag wurde unter Raumfahrt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.