Archiv

Artikel

  • 3490816 Besucher

Zwei russische Kosmonauten entrümpeln ISS im Eiltempo

Credit:NASA/TV

Moskau,22. Oktober 2014 —Zwei russische Kosmonauten haben am Mittwochnachmittag quasi im Eiltempo eine kleine Entrümpelungsaktion an der Internationalen Raumstation ISS durchgeführt. Bei ihrem Außenbordeinsatz,der nur 3 Stunden und 41 Minuten statt der geplanten sechs Stunden dauerte,demontierten Maxim Surajew und Alexander Samokutjajew mehrere Geräte,die nicht mehr gebraucht werden,wie die Raumfahrtagentur Roskosmos in Moskau mitteilte. 

  
Die beiden Männer hatten die Station um 15.30 Uhr deutscher Zeit über das „Pirs“-Modul verlassen. Sie bauten unter anderem einen radiometrischen Komplex,der 2011 am „Swesda“-Modul angebracht worden war,und zwei Antennen ab und entsorgten sie im freien Weltraum. Zudem entfernten sie einen Schutzring  am Monoblock der wissenschaftlichen Apparatur „Expose-R“,nahmen eine Wischprobe an einem Bullauge und fotografierten die Außenhaut der Station.
 
Es war dies der jeweils zweite Ausstieg der beiden Kosmonauten sowie der 7. in diesem Jahr,der 40. im Rahmen des russischen Programms und der 184. beim Aufbau der ISS insgesamt.
 
(c) Gerhard Kowalski

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>