Archiv

Artikel

  • 2935651 Besucher

Russland verschiebt aus technischen Gründen Raumschiffstart zur ISS

Credit:ZPK

Credit:ZPK

Moskau,  18. September 2016 —  Russland hat den für den 23. September geplanten Start des Raumschiffes Sojus MS-02 zur Internationalen Raumstation ISS auf unbestimmte Zeit verschoben. Als Ursache gab der Staatskonzern GK Roskosmos nicht näher benannte „technische Gründe“ an. Diese seien bei der Durchführung von Kontrolltests auf dem Kosmodrom Baikonur (Kasachstan) aufgetreten, wurde offiziell mitgeteilt. Das neue Datum werde später bekanntgegeben.

Bis zur Entscheidung der Staatlichen Kommission darüber bleibe die dreiköpfige Besatzung mit Andrej Borissenko, Sergej Ryshikow (beide Russland) und Shane Kimbrough (USA) in Baikonur,  meldet die Nachrichtenagentur TASS ergänzend. Die Männer sollen die 49. ISS-Stammbesatzung, die derzeit nur aus drei Astronauten besteht, wieder auf die Sollstärke von sechs Mitgliedern bringen.

© Gerhard Kowalski

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>