Archiv

Artikel

  • 1544778 Besucher

Krikaljow: Testprogramm der Sojus MS-Raumschiffe noch nicht abgeschlossen

Credit:ZPK

Moskau,  21. April 2017 —  Das Testprogramm der neuen Sojus MS-Raumschiffe ist mit der Seriennummer 04 nicht nicht abgeschlossen. Eigentlich sollte es mit der Landung von Sojus MS-04,  das gerade an der Internationalen Raumstation ISS angekoppelt hat, beendet werden,  teilte der amtierende Direktor für bemannte Programme des Staatskonzerns GK Roskosmos,   Sergej Krikaljow,  in Moskau mit. Jetzt würden die Tests um ein oder zwei Raumschiffe verlängert.

Als Grund nannte Krikaljow „gewisse Nuancen“, die sich bei den ersten beiden Schiffen gezeigt hätten und die nun korrigiert würden. Einzelheiten teilte der Manager nicht mit. Insofern gehe das Testprogramm „normal“ weiter.

Sojus MS-04 (MS steht für modernisierte Systeme) war das 50. Sojus-Raumschiff,  das zur ISS geflogen ist. Die ersten drei MS-Versionen waren im Juli, Oktober und November 2016 dorthin gestartet. Die neue Kapsel entstand durch die grundlegende Modernisierung der vorangegangenen TMA-Version.

Das erste Sojus-Raumschiff wurde 1966 unbemannt gestartet. Der erste bemannte Flug endete am 24. April 1967, also vor fast genau 50 Jahren, für den Kosmonauten Wladimir Komarow tödlich,  weil nach vielen anderen ernsthaften Pannen schließlich auch noch das Fallschirmsystem versagte.

© Gerhard Kowalski

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>