Archiv

Artikel

  • 2292481 Besucher

Start des US-Geheimsatelliten offenbar fehlgeschlagen

Credit:SpaceX

Washington,  9. Januar 2018 —  Der Start des US-Geheimsatelliten in der Nacht zum Montag ist offenbar fehlgeschlagen. Amerikanische Medien meldeten am Dienstag,  der Satellit habe offenbar seine vorausberechnete Umlaufbahn nicht erreicht. Die Startgesellschaft SpaceX teilte mit,  sie äußere sich generell nicht zu solchen Geheimmissionen,  bestätigte allerdings,  dass die Falcon 9-Trägerrakete normal gearbeitet habe.

Der russische Raumfahrtexperte Alexander Shelesnjakow vermutet,  dass der Satellit verloren gegangen ist,  weil das Zusammenwirken des Raketenbauers SpaceX mit dem Satellitenhersteller Northrop Grumman nicht funktioniert habe,  der auch für den Trennungsmechanismus verantwortlich zeichnet.

Der Satellit war vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral (Florida) aufgestiegen.  Über die Nutzlast,  die Bahnparameter und den genauen Auftraggeber wurde Stillschweigen bewahrt. Die ausgebrannte erste Raketenstufe kehrte zur Wiederverwendung weich an den Startplatz zurück.

Es war dies der zweite SpaceX-Start zu einer geheimen Mission für die Regierung. Der erste fand im Mai vergangenen Jahres statt.

© Gerhard Kowalski

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>