Archiv

Artikel

  • 2721459 Besucher

Russland veröffentlicht erstmals Dokumente über R-1-Programm

Credit:RKS

Moskau,  6. September 2018 –  Die Holding Russische Kosmische Systeme (RKS),  die zur GK Roskosmos gehört,  hat erstmals einzigartige historische Dokumente über den Bau der ersten ballistischen Rakete R-1 der damaligen Sowjetunion veröffentlicht. Wie die GK Roskosmos mitteilt,  handelt es sich dabei um Fotos aus dem Jahr 1950 von Elementen des autonomen Steuerungssystems der Rakete aus dem Wissenschaftlichen Forschungsinstitut NII-885,  der heutigen RKS.

Die R-1 war ein originalgetreuer Nachbau des deutschen Aggregat 4 (V2). Mit ihr wurde auf Beschluss des UdSSR-Ministerrats vom 13. Mai 1946 die sowjetische Raketenindustrie mit zahlreichen Spezialunternehmen,  darunter auch das NII-885,  gegründet, heißt es in der Mitteilung. Dessen Abteilung für autonome Steuerungssysteme wurde von Chefkonstrukteur Nikolai Piljugin geleitet,  der anfangs das deutsche System nachbaute und dann daraus ein eigenes System mit einheimischen Elementen entwickelte.

© Gerhard Kowalski

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>