Archiv

Artikel

  • 2246828 Besucher

1. UNO-Konferenz über Weltraumrecht in Moskau

Credit:GK Roskosmos

Moskau,  11. September 2018 —   Die 1. UNO-Konferenz über Weltraumrecht und Weltraumpolitik ist am Dienstag in Moskau eröffnet worden. Vertreter aus mehr als 80 Staaten diskutieren auf der dreitägigen Veranstaltung die aktuellsten Fragen der friedlichen Nutzung des Weltraums. Dabei geht es unter anderem um rechtliche Aspekte der Sicherheit der Raumfahrtaktivitäten,  die Bewahrung des Weltraums als Sphäre für die Umsetzung friedlicher Ziele,  die Vermeidung und Beseitigung von Weltraummüll,  den Abbau kosmischer Ressourcen und die rechtliche Regelung des Verkehrs im Weltraum.

Russland Vizeaußenminister Sergej Rjabkow zeichnete am Eröffnungstag den US-Astronauten Tom Stafford,  der 1975 am Sojus-Apollo-Test-Projekt (SATP) teilgenommen hatte,  mit dem Orden der Freundschaft aus. Damit soll sein großer Beitrag zur Entwicklung der Weltraumzusammenarbeit mit den Russen gewürdigt werden.  Rjabkow forderte zugleich von den USA, aktiv an der Entwicklung von Ideen zur potenziellen Regulierung von Konflikten mitzuwirken, die im Weltraum auftreten könnten.

© Gerhard Kowalski

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>