Archiv

Artikel

  • 2347778 Besucher

ZNIImasch-Chef: Ergebnisse der Untersuchung des Sojus MS-09-Lecks werden im Dezember veröffentlicht

Credit:GK Roskosmos

Moskau,  1. November 2018 —  Die Ergebnisse der Untersuchung zum Leck im Raumschiff Sojus MS-09 sollen im Dezember veröffentlicht werden. Man wolle dazu noch den Ausstieg der russischen Kosmonauten Sergej Prokopjew und Oleg Kononenko aus der Internationalen Raumstation ISS abwarten,  der für den 10. oder 11. Dezember geplant ist,  teilte  der Chef des Zentralen Wissenschaftlichen Forschungsinstituts des Maschinenbaus (ZNIImasch),  Nikolai Sewastjanow (Foto),  am Donnerstag mit. Die Männer sollen die Außenhülle an der Stelle des Lecks begutachten.   

Das rund zwei Millimeter große Loch war am 30. August in der Orbitalsektion des Raumschiffs festgestellt worden,  mit dem der deutsche ESA-Astronaut Alexander Gerst, Prokopjew und die Amerikanerin Serena Aunon-Chancellor am 8. Juni auf die Umlaufbahn gekommen waren.

Die nächste Besatzung mit Kononenko, dem Kanadier David Saint-Jacques  und der Amerikanerin Anne McClain soll am 3. Dezember zur Station starten.

Gerst und seine Crew kommen wegen des Sojus MS-10-Fehlstarts erst um den 20. Dezember auf die Erde zurück,  also eine Woche später als geplant.

(c) Gerhard Kowalski

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>