Archiv

Artikel

  • 2936857 Besucher

Letzte Weltraum-Startrampe von Kapustin Jar wird demontiert

Credit:Wikipedia

Moskau, 18. August 2019 –   Die letzte noch verbliebene Rampe für Weltraumstarts auf dem Raketenschießplatz Kapustin Jar im Gebiet Archangelsk wird im Dezember 2020 demontiert. Wie die Nachrichtenagentur RIA Nowosti meldet,  soll das Gelände rekultiviert werden. Von dem Komplex Woßchod (Platz 107) seien Trägerraketen des Typs Kosmos-3M und K65N aufgestiegen.

Kapustin Jar,  wo 1947 auch der erste sowjetische Nachbau des Aggregat 4 (A4/V2) Wernher von Brauns ins All geschossen wurde, gehört zum Moskauer Verteidigungsministerium. Heute werden hier offensive und Verteidigungswaffensysteme für alle russischen Teilstreitkräfte getestet,  betont die Agentur. Zwischen 1961 und 2008 seien hier 101 Weltraumraketen mit 106 Nutzlasten gestartet worden.

© Gerhard Kowalski

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>