Archiv

Artikel

  • 2936858 Besucher

Kontakt zu Indiens Landesonde Vikram verloren

Neu Delhi,  7. September 2019 —   Am Freitagabend wollte Indien Raumfahrtgeschichte schreiben. Zwischen 21.30 und 22.00 Uhr deutscher Zeit sollte die 1,5 Tonnen schwere Landesonde Vikram auf dem Mond aufsetzen. Die Landestelle befindet sich im Süden der von der Erde sichtbaren Hemisphäre des Mondes auf einer Ebene zwischen den Kratern Manzinus C und Simpelius, in einer Entfernung von nur 500 Kilometern vom Südpol. Ob das gelungen ist,  steht indes noch nicht fest. Denn der Kontakt zu der Sonde ist kurz vor der Landung abgebrochen,  teilte die indische Weltraumorganisation ISRO mit.

© Gerhard Kowalski

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>