Archiv

Artikel

  • 2967308 Besucher

Das neue bemannte Orjol-Raumschiff Russlands soll nun mit einer Angara gestartet werden

Moskau,  8. Oktober 2019 —  Das neue russische bemannte Raumschiff Orjol soll nun offenbar doch nicht mit dem ebenfalls neuen Mittelklasse-Träger Sojus-5,  sondern mit einer schweren Angara-Rakete ins All geschossen werden. Der Entwurf für die Angara-A5P (das P steht für bemannt) werde bis zum Jahresende beim Chrunitschew-Konzern abgeschlossen,  meldet die Moskauer Nachrichtenagentur TASS am Dienstag. 

Die Idee für den Trägerwechsel gehe vom Chef der GK Roskosmos,  Dmitri Rogosin,   aus, heißt es weiter. Seine Vorgänger hätten noch die Sojus-5 favorisiert, für die gemeinsam mit Kasachstan eine Rampe in Baikonur geplant ist. Doch dafür hätte ihre Nutzlast mit hohem Kostenaufwand auf 18 Tonnen gesteigert werden müssen. 

Die Angara-A5P kann von Wostotschny im Amur-Gebiet aus starten. Die Arbeiten für die Rampe haben gerade begonnen. Damit macht sich Russland auch bei den bemannten Starts von Kasachstan unabhängig.

(c) Gerhard Kowalski  

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>