Archiv

Artikel

  • 2981704 Besucher

Deutsche Raumfahrtprojekte auf dem IAC 2019

Washington, 22. Oktober 2019 —   Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) aus Köln ist auf dem IAC 2019 mit folgenden Themen und Exponaten vertreten:  Aus dem aktuellen Raumfahrtprogramm Deutschlands und verantwortet vom DLR Raumfahrtmanagement werden das Astronauten-Assistenzsystem CIMON und das Röntgenteleskop eROSITA für die Erforschung der Dunklen Energie vorgestellt. Mit GESTRA ist ein neues Radarsystem zur Ortung von Trümmern im Weltraum zu sehen und mit dem SMART LCT ein federführend in Deutschland entwickeltes Laserkommunikationsterminal, das Datenpakete mit extrem hoher Geschwindigkeit von einem Satelliten zu einem anderen senden kann und unter anderem im aktuellen europäischen EDRS–Satellitensystem – kurz Europas Datenautobahn im All –  eingesetzt wird.
Der Forschungsbereich Raumfahrt zeigt neben der Satellitenmission Eu:CROPIS und MARE, einem Experiment zur Messung der Strahlenbelastung auf den menschlichen Körper jenseits des ISS-Orbits, mit DESIS einen neuartigen Hyperspektralsensor und mit dem Orbital Hub eine Vision des DLR zum Aufbau einer orbitalen Infrastruktur im niedrigen Erdorbit.
(c) Gerhard Kowalski

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>