Archiv

Artikel

  • 3018072 Besucher

Militärkosmodrom Plessezk feiert 25. Jahrestag

Credit:ESA

Moskau,  11. November 2019 —  Das Militärkosmodrom Plessezk begeht am Montag seinen 25. Jahrestag. Seit dem 11. November 1994 seien von diesem nördlichsten Startplatz Russlands rund 180 Mal Weltraumraketen mit mehr als 350 Satelliten der unterschiedlichsten Bestimmung aufgestiegen,  teilte das Verteidigungsministerium in Moskau mit. Zudem seien von hier rund 80 interkontinentale ballistische Raketen gestartet worden. Von den Sojus-2–  und Angara-Rampen könnten von hier alle „Weltraumapparate, die der Verteidigung dienen“, vom eigenen Territorium starten.

Das Kosmodrom mit einer Fläche von 176.200 Hektar verfügt über die bisher einzige Angara-Startrampe des Landes sowie über zwei Sojus-2-Startplätze. Außerdem können von hier Rokot-Raketen ins All geschossen werden. Die erste leichte Angara-1.2– und die erste schwere Angara-A5-Rakete sind hier 2014 aufgelassen worden. Der zweite Angara-A5-Start ist für Dezember vorgesehen. Eine zweite Angara-Rampe ist derzeit in Wostotschny im Amur-Gebiet im Bau.

© Gerhard Kowalski

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>