Sa. Mai 18th, 2024

Moskau,  13. März 2020 —  Die amerikanische Tochtergesellschaft des Moskauer Chrunitschew-Zentrums,  International Launch Service (ILS),  darf jetzt auch Sojus-Mittelklasseträgerraketen in den USA vermarkten. Das gelte auch für den Weltraumtourismus,  teilte ILS mit.

Der Startdienstleister war gegründet worden,  um die schweren Proton– und Angara-Träger zu vermarkten. Das Zentrum Chrunitschew gehört zur russischen Raumfahrtagentur GK Roskosmos.

© Gerhard Kowalski

Schreibe einen Kommentar