Archiv

Artikel

  • 3392164 Besucher

Pechvogel Nikolai Tichonow gibt auf

Credit:GK Roskosmos

Moskau,  31. Juli 2020 —  Viermal war Nikolai Tichonow für einen Flug zur Internationalen Raumstation ISS nominiert – und viermal klappte es nicht. Jetzt hat der Pechvogel das russische  Kosmonautenkorps verlassen –  aus gesundheitlichen Gründen, wie die GK Roskosmos am Freitag mitteilte.

2017 und 2018 wurde Tichonow aus der Mannschaft genommen,  weil aus Sparsamkeitsgründen die Zahl der russischen Kosmonauten auf der Station von drei auf zwei zurückgefahren wurde. 2019 musste er weichen,  weil der erste Astronaut der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) dazwischen kam. Und in diesem Jahr musste er wegen einer Augenkrankheit kurz vor dem Start von Sojus MS-16 ausgetauscht werden.

Tichonow war 2006 in das Zentrum für Kosmonautenausbildung (ZPK) Juri Gagarin gekommen,  dessen Kosmonautenkorps derzeit nur noch aus 31 Mitgliedern besteht, von denen 23 aktiv sind.

© Gerhard Kowalski

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>