So. Jul 21st, 2024
Credit: RKK Energija

Moskau,  30. August 2020 —  Das Raumschiff Sojus MS-18 fliegt am 10. April kommenden Jahres offenbar erstmals mit einer rein russischen Besatzung zur Internationalen Raumstation ISS. Dabei handele es sich um Oleg Nowizki,  Pjotr Dubrow und Andrej Borissenko,  berichten Moskauer Medien unter Berufung auf eine nicht näher benannte Quelle. Das letzte Mal seien im April 2000 die Kosmonauten Sergej Saljotin und Alexander Kaleri mit Sojus TM-30 allein zur Orbitalstation MIR gestartet.

Bisher galt der NASA-Astronaut Mark Vande Hei als drittes Besatzungsmitglied der Sojus MS-18-Mission. Offiziell wurde die Veränderung aber noch nicht bestätigt.

Als Grund für die Aufstockung auf drei Russen nannte die Quelle den Start des neuen Multifunktionalen Labormoduls (MLM) Nauka (Wissenschaft) ebenfalls im April 2021 zur ISS. Dessen Integration in die Station erfordere umfangreiche Aktivitäten,  darunter auch mehrere Ausstiege in den freien Raum.

© Gerhard Kowalski

 

2 Gedanken zu „Sojus MS-18 fliegt möglicherweise nur mit russischen Kosmonauten zur ISS“

Schreibe einen Kommentar