Archiv

Artikel

  • 3447992 Besucher

Angara-Starttisch in Wostotschny angekommen

Credit:GK Roskosmos

Wostotschny, 10. September 2020 —  Nach knapp zweimonatiger Reise ist der Starttisch für die Rampe der schweren Trägerrakete Angara auf dem Kosmodrom Wostotschny im Amur-Gebiet angekommen. Die über 2.000 Tonnen schwere Konstruktion war am 20. Juli auf der Swjosdotschka-Werft in Sewerodwinsk nahe Archangelsk am Weißen Meer auf den Frachter Barenz verladen und über rund 6.500 Kilometer auf dem Nördlichen Seeweg nach Sowjetski Gawan in der fernöstlichen Region Chabarowsk transportiert worden. Dort wurde sie auf ein Flussschiff umgeladen und dann über den Amur und die Seja zur Stadt Swobodny gebracht. Die letzten Kilometer wurden dann auf dem Landweg zurückgelegt.

Ab November beginnt die Montage des Starttisches. Der erste Start der Angara-A5 mit dem noch unbemannten neuen Raumschiff Orjol (Adler) ist für Ende 2023 geplant.

Russlands Raumfahrttechnik wird überwiegend im europäischen Landesteil produziert und muss dann nach Baikonur (Kasachstan) oder Wostotschny  jenseits des Urals transportiert werden. Die Eisenbahntunnel sind dabei oft natürliche Hindernisse,  die umgangen werden müssen.

© Gerhard Kowalski

 

 

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>