Probleme mit der Sauerstoff- und Energieversorgung in der ISS

Credit: GK Roskosmos

Houston/Koroljow,  12. Dezember 2020 —  In beiden Segmenten der Internationalen Raumstation ISS ist es am Samstag zu technischen Problemen gekommen. Im US-Segment fiel ein Teil der Energieversorgung aus. Dadurch mussten im Unity-Modul die Rauchsensoren und ein Computer abgeschaltet werden. Zudem funktionieren die Highspeed-Verbindung mit dem NASA-Kontrollzentrum in Houston (Texas) und einer der vier Gyroskope nicht mehr,  wie aus dem Funkverkehr hervorgeht .

Im russischen Segment ist erneut die Sauerstoffversorgung defekt,  wie ISS-Kommandant Sergej Ryshikow an das Flugleitzentrum (ZUP) in Koroljow bei Moskau meldete. Die siebenköpfige Besatzung ist aber nicht in Gefahr,   weil die Station über genügend Reserven verfügt.

© Gerhard Kowalski

Dieser Beitrag wurde unter Raumfahrt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert