Rogosin verspricht Putin 29 Weltraumstarts für 2021

Credit: Präsidialamt (Archiv)

Moskau,  20. Februar 2021  —  Russlands Präsident Wladimir Putin hat sich vom Generaldirektor der GK Roskosmos,  Dmitri Rogosin,  über die Ergebnisse der Raumfahrtbehörde 2020 und die Ziele für das laufende Jahr informieren lassen. Bei dem Treffen,  dessen genauer Termin nicht genannt wurde,  habe Rogosin dem Präsidenten mitgeteilt,  dass für 2021 29 Raumfahrtstarts geplant seien,  also 12 mehr als im abgelaufenen Jahr. Dabei sei man das zweite Mal hintereinander seit 1993 ohne Fehlstart geblieben. Der Gewinn liege bei umgerechnet rund 13 Millionen Euro,  heißt es am Freitag in einer Wortlaut-Wiedergabe des Gesprächs.

Rogosin kündigte ferner an,  dass Russland nach 45-jähriger Unterbrechung mit Luna-25 im Oktober wieder einen Landeapparat zum Mond schicken werde. Außerdem beginne man mit den „statischen Tests“  des neuen bemannten Raumschiffes Orjol (Adler). Der Nachfolger der legendären Sojus-Kapseln soll einmal auch bis zu vier Kosmonauten zum Erdtrabanten bringen.

© Gerhard Kowalski

Dieser Beitrag wurde unter Raumfahrt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.