Frankreich will bis 2026 mehrfach verwendbare Mini-Trägerraketen schaffen

Paris, 12. Oktober 2021 – Frankreichs Präsident Emmanuel Macron will bis 2026 mehrfach verwendbare kosmische Mini-Trägerraketen entwickeln lassen. Damit wolle sein Land einen würdigen Platz bei den neuen Tendenzen der Erschließung des Weltraums einnehmen, sagte Macron am Dienstag in Paris bei der Vorstellung des neuen Investitionsprogramms „France-2030“. Es sieht Ausgaben in Höhe von 6 Milliarden Euro vor.

Die zweite wichtige Aufgabe sei die Entwicklung und Nutzung von Mikro- und Mini-Satelliten und neuen Generationen von kosmischen Apparaten, betonte der Präsident. Zudem müssten neue kosmische Dienstleistungen angeboten werden.

© Gerhard Kowalski

Dieser Beitrag wurde unter Raumfahrt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.