Regisseur Schipenko: 30 Stunden Material für Wysow in der ISS gedreht

Credit: ZPK

Moskau, 19. Oktober 2021 — In der Internationalen Raumstation ISS sind rund 30 Stunden Material für den ersten Spielfilm in der Schwerelosigkeit gedreht worden. Davon würden zwischen 25 und 35 Minuten in den Film unter dem Arbeitstitel Wysow (Herausforderung) einfließen, betonte Regisseur und Kameramann Klim Schipenko am Dienstag auf einer Online Pressekonferenz. Er rechne damit, dass der Film Ende nächsten Jahres fertig sein werde. Ein Premierendatum stehe noch nicht fest.

Schipenko zeigte sich überzeugt, dass sich die Kosten des Filmes, für den zwölf Tage lang in der ISS gedreht wurde, amortisieren werden. Wie teuer das Projekt der GK Roskosmos, des Ersten Fernsehkanals und eines Filmstudios ist, sagte er aber nicht.

Der Regisseur und die Schauspielerin Julija Peressild waren mit dem Kosmonauten Anton Schkaplerow am 5. Oktober zur Station geflogen und am Sonntag mit dem Kosmonauten Oleg Nowizki wieder auf die Erde zurückgekehrt.

© Gerhard Kowalski

 

Dieser Beitrag wurde unter Raumfahrt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.