Japan startet britischen Kommunikationssatelliten Inmarsat-6 F1

Tokio, 23. Dezember 2021 – Japan hat am Mittwoch den britischen Telekommunikationssatelliten Inmarsat-6 F1 gestartet. Er stieg an der Spitze einer H-IIA-Trägerrakete vom Weltraumbahnhof Tanegashima in der Präfektur Kagoshima auf, meldet die Weltraumbehörde JAXA.

Der Satellit wiegt 5,4 Tonnen, seine Sonnensegel haben eine Spannweite von 47 Metern.

© Gerhard Kowalski

Dieser Beitrag wurde unter Raumfahrt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.