Satellitenmission Gaia: Den Geheimnissen unserer Galaxis ein Stück näher

Köln, 13. Juni 2022 – Die Geheimnisse unserer Galaxie zu entschlüsseln und die Milchstraße dabei zu kartieren, ist eines der Hauptziele der Satellitenmission Gaia. Diesem Ziel sei man mit der Veröffentlichung des kompletten dritten Sternenkatalogs ein Stück nähergekommen, teilte das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) am Montag in Köln mit. Rund 1,8 Milliarden Himmelsobjekte seien dafür von Gaia beobachtet und vermessen worden. Bis zum voraussichtlichen Missionsende im Jahr 2025 solle so der mit rund zwei Milliarden Himmelskörpern bislang größte und auch genaueste Sternenkatalog entstehen.

„In den letzten 34 Monaten konnte Gaia viele neue Erkenntnisse gewinnen und den bisherigen Katalog deutlich erweitern“, erklärt Alessandra Roy, Gaia-Projektleiterin in der Deutschen Raumfahrtagentur im DLR. „So enthalten die Daten die Positionen von rund 156.000 kleinen Körpern in unserem Sonnensystem, wie etwa Asteroiden. Ein weiteres Highlight ist die größte Zählung von Doppelsternsystemen in der Milchstraße, die bislang stattgefunden hat und die von entscheidender Bedeutung ist, um die Entstehung von Sternen zu verstehen.“ Außerdem konnten zahlreiche Transits von Exoplaneten, also das Vorbeiziehen der Planeten vor ihrem Stern, beobachtet und dokumentiert werden, fügte die Wissenschaftlerin hinzu.

(c) Gerhard Kowalski

Dieser Beitrag wurde unter Raumfahrt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.