Mi. Apr 17th, 2024

Baikonur, 31. März 2024 – Russland hat am Sonntag den Erdfernerkundungssatelliten Resurs-P Nr. 4 gestartet. Er stieg um 11.37 Uhr deutscher Zeit an der Spitze einer Sojus-2.1b-Trägerrakete vom Kosmodrom Baikonur (Kasachstan) auf, teilte die GK Roskosmos mit. Der Satellit liefert Aufnahmen mit 70 Zentimetern Auflösung, die unter anderem zur Beobachtung der Erdoberfläche, zur Erkundung der Naturressourcen, zur Kontrolle der Umweltverschmutzung und zur Kartografie dienen.

Es war dies der 5. russische Weltraumstart in diesem Jahr und der 3. von Baikonur sowie der 70. Start einer Sojus-2.1b. Nach Auskunft des Vize-Generaldirektors der GK Roskosmos, Michail Chailow, sollen in diesem Jahr noch zwei weitere Resurs-P-Satelliten auf ihre Umlaufbahn gebracht werden.